Literally and artistic finds

I almost feel bad about abandoning this blog for a month -almost.
work, work, buying presents and enjoying the holiuday season and work got in the way, I can live with that
and I hope you, too.

So while I’m here I wanted to share some of my internet finds with you.
this time it’s all about

literally and artistic

the first two are by the same great guy : Alex Noriega.
1. Your Mother Likes It

funny, sarcastic little illustrations / short cartoons like this one

2. Stuff No One Told Me (but i learned anyway)

-and other wise things to know

the amazing Liz Prince!
3. there is no liz, only zuul
ALONE FOREVER 20: MY FRIENDS ARE DICKS  and other nice comics

4. Kris Atomic
then there is Kristina, freelance illustrator and she takes awesome photos,too!an online collector of everything inspirational to her, take a look at her blog abd see for yourselves.

5. Contrariwise
a website collecting pictures of literary tattoos, not just words, but art. sometimes there are theme weeks etc.

6. weird quotes
exactly what it says here.
if you enjoy things like „You can’t trample infidels when you’re a tortoise. I mean, all you could do is give them a meaningful look.“ (that’s by the great Terry Pratchett btw) it’s a fun site for you.

and that’s it for today. if you’re nice and go to bed without a hussle i’ll give you some great makeup tutorial, review etc sites next time. how is that?
so good night, little audience, let me go to bed dreaming of my e.l.f. order, that’s on its way to me and my friends…*g*

Veröffentlicht unter ENG | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

German Hairdressing Award 2011 (english version)

Follow my blog with bloglovin

It is that time again.
The German Hairdressing Award is in its final round.
I took part this year again and with a slightly bitter taste in my mouth i opened the big envelope -to find only a participants certificate.
Too bad.
We worked so hard this year. -but with every year we get better and maybe next time…

for category „women – west“(for the western part of germany):

hair + mua: the addict

DaeJoon

for „avantgarde“:

fashion: Tolllkirsche - Plastik-und Textilcouture



the mad hatter?

A huuuuuge thankyou goes to the wonderful Jana Jaguar, with whom i already worked last year’s competition-
Some of her work you can appreciate at www.scherbenreich.de/p.
You can book her for band, fashion and portrait photographie and many more projects, go’n check her out, she’s awesome!

The fashion in the avantgarde series is by Tolllkirsche.
On the website, you can buy the collection in the shop, ask Michaela about one of a kind designs (she does them -with lots of love and proficiency!), appreciate the great gallery or check the list of shops where you can get her designs.

Special thanks goes again to Michaela Glasstetter, who not only provided her designs for the shoot but also herself as a model and to Dae Joon and Larissa Pieper for the time, patience and hard work. You are all awesome!

Hair, hairy hats and make-up all by me.

Veröffentlicht unter ENG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

German Hairdressing Award 2011

Es ist mal wieder soweit.
Der German Hairdressing Award geht in die finale Runde.
Auch dieses Jahr habe ich mitgemacht und musste mit leicht bitterem Geschmack im Mund das große Kuvert öffnen
-und leider nur eine Teilnehmerurkunde mein Eigen nennen.
Schade.
Wir hatten uns wirklich sehr ins Zeug gelegt. Aber mit jedem Jahr werden wir besser und vielleicht beim nächsten Mal…

Für die Kategorie „Damen – West“:

hair + mua: the addict

DaeJoon

Für die Kategorie „Avantgarde“:

fashion: Tolllkirsche - Plastik-und Textilcouture



the mad hatter?

Ein riiiiiiiiieeeesiges Dankeschön geht an die wunderbare Jana Jaguar, mit der ich schon im letzten Jahr zusammengearbeitet habe.
Einige ihrer Arbeiten könnt ihr auf www.scherbenreich.de/p bewundern.
Sie ist buchbar für Band-, Mode- und Portraitfotografie und noch einiges mehr, schaut’s euch an, sie ist großartig!

Die Mode aus der Avantgarde-Reihe stammt aus dem Hause Tolllkirsche.
Auf der Seite könnt ihr im Shop die Kollektion bestellen, Michaela nach Unikaten fragen (macht sie – mit viel Liebe und Können!), die tolle Gallerie bewundern oder euch die vielen Läden auflisten lassen, in denen ihre Designs bereits zu kaufen sind.

Spezieller Dank noch einmal an Michaela Glasstetter, die nicht nur ihre Designs zur Verfügung gestellt hat, sondern sich auch selbst als Model für mich verdingt hat,und natürlich auch an Dae Joon und Larissa Pieper für die Zeit, Geduld und harte Arbeit. Ihr seid wahnsinnig toll!

Haare, Haarhüte und Make-up stammen von mir.

Veröffentlicht unter DE | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Man gönnt sich ja sonst nichts…

So, nach einer kleinen Pause, in der ich nicht viel machen konnte außer arbeiten -der Weihnachtsmarkt hat am 18. begonnen, die Stadt ist pickepacke voll, die Leute schubsen und drängeln als wäre morgen Weihnachten und dieses eine Quarkbällchen das letzte der Saison.
Zusätzlich gabs 3 Jahre Kortumhaus (inklusive Aktionswoche) und wir waren alle im Stadtspiegel -hat’s irgendwer gesehen???

Dieses Wochenende hatte ich endlich freeeeeiiiii und spontan sind wir mit Frau Jaguar und Herrn jl zu IKEA gefahren.

Helmer

Dort habe ich mir endlich etwas geleistet, in dem ich alle nötigen Schminkutensilien unterbringen kann, damit sie nicht mehr in hundert kleinen Boxen verschwinden, vor dem Fernseher herumstehen, auf dem couchtisch liegen bis sie herunterfallen oder in unzähligen Kosmetiktäschchen vergessen werden.
So please wellcome: Helmer

Günstig, groß genug und platzsparend. Zusätzlich hab ich mir noch einige Schubladeneinsätze gekauft, die ich auf der Ikeaseite leider nicht finde, die aber, soweit ich weiß, zum Standardsortiment gehören -aus durchsichtigem Plastik (gut abzuwaschen, falls mal was ausläuft), 5 Fächer.

Paletten und Duo-Lidschatten

Jeder sortiert ja anders, aber ich wollte mal zeigen, wie ich mein Make-up staffle:
Zuerst einmal die Paletten und Duos, die nehmen immer sehr viel Platz weg, also haben die eine ganz eigene Schublade bekommen, sogar beschriftet.

Pigmente und farbige Base

Dann die Pigmente und farbige Base in allen Varianten von Stiften über flüssig, cremig etc.
Passt gut zusammen, da ich es meist zusammen benutze, also die Pigmentpuder auf einer farbigen Base.
So halten sie toll und bekommen noch einen zusätzlichen Farbeffekt.

Mascara und Stifte

Als nächstes alles zum Herummalen, sprich Kajalstifte, Flüssigeyeliner, Augenbrauenstifte, Glitterliner und Mascara.
In einem der hinteren Fächer liegen auch die Wimpernzange und Anspitzer bereit.

Foundation und Lippies

Nun ein Fach, das sich quasi um den Rest kümmert:

Foundation, farblose Lippen-und Eyeshadowbases, Puder, Highlighter, Blush, Bronzer, Konturenstifte und die passenden Lippenstifte und Glosses.
Alles, was man als schöne, passende Basis braucht für ein auffälliges Augenmakeup.

Knallroten Lippenstift hab ich zwar auch (einen), der wird aber quasi nie benutzt, ich mag bunte Augen lieber als bunte Lippen.

Die restlichen zwei Schubladen sind für Abschminktücher, Wattepads und -stäbchen und Fixiersprays, Gesichtswasser, Deo und Co.

Monos in braun/schwarz/rot, hell/highlighter und blau/grün/violett

Was sich vielleicht manche fragen ist, wo sind die Monolidschatten, die ich doch mit Sicherheit auch habe (habe ich).
Ich hab sie in einer selbstbeklebten Box (naja, sagen wir mal ‚Serviettentechnik‘), damit ich schön darin rumkramen und sie jeden Tag beim Benutzen ein-und ausräumen kann.

Pinselhalter -der umfunktionierte Knös

Zuguterletzt hab ich mir Knös gekauft, um meine Pinsel zu verstauen.

Ist eigentlich gedacht, um Schreibtischutensilien unterzubringen, daher auch das große Fach hinten, in dem ich wohl meine Lieblingsschminkideen aus Magazinen u.ä. platzieren werde.

Da ich grad noch eine verflixte Kiste mit allerhand Schminkzeugs  gefunden habe (daaa sind alle meine Lipglosse geblieben!), werde ich noch ein bißchen weitersortieren. Ich hoffe, euch hat mein Post was gebracht, vielleicht ne neue Idee für Stauraum, vielleicht seid ihr auch nur neugierig (so wie ich) wie andere ihr Makeup verstauen.

Ich bewundere ja immer die Leute, die eine Schminkkommode mit Stuhl etc haben und das Ding dann auch tatsächlich benutzen, für mich ist das ja nichts.

Was benutzt ihr für euer Makeup? Über Kommentare würd ich mich echt freuen!

Veröffentlicht unter DE | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

For charity

Today I went to Gelsenkirchen to visit Jana.
With the doggy in tow (who then got his own christmas elf costume at Tedi -I’m sure there’ll be pictures in december).

turtle neck-Primark, belt-colloseum, overskirt+1.petticoat selfmade, grey tulle skirt-river island/uk, tights-NewYorker, legwarmers-h&m, shoes-Demonia


So we went to the welfare shop. Secondhand shops (real 2ndhand shops, not those crazy expensive nonsense shops with 50bucks-socalled-70s-nylonshirts) are so much fun. And you can really finds treasures!

I still whine about my old kids books, which I took with me when I moved out -and which died a horrible death in the rain flooded basement of my first appartment.
Most of them aren’t in print anymore -most publishers don’t even exist anymore! Some I got as a handmedown from my big sister. All gone.

cardigan-NewYorker

Because of that I go through battered and some almost new books in all those small nested shops looking out for Petra, Dolly, Bille and the others.
Today I was lucky and found „Urmel aus dem Eis“ -edition 1969.
And a thin 80s patent leather belt got in my bag as well (works great as a waist belt for the XL-trend).
80cents in total.

The assortment changes at least every week if not more frequently, donations come in all the time, so it’s worth it to come by more often. -and you do something good, you give back.

oops!

Last time I was there I got a long denim coat (some unknown spanish brand) for 3bucks, a couple of yards of fine wool fabric -1,80€, a whole bag of brass dome buttons -50cents…
But there can also be antiquities, crystal glasses, vases, fur carpets and lots of other stuff.
Go and dig for treasures!

Veröffentlicht unter ENG | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der gute Zweck

Heute war ich mal wieder in Gelsenkirchen, Jana besuchen.
Mit Wauwau im Schlepptau (der dann mit einem Weihnachtselfkostüm von Tedi beschenkt wurde -Fotos kommen sicher im Dezember).

Pulli-Primark, Gürtel-colloseum, Überrock+1.Unterrock selbstgemacht, grauer Tüllrock-river island/uk, strumpfhose-NewYorker, Stulpen-h&m, Schuhe-Demonia


Wir machten uns auf dem Weg zum Diakonieladen. Secondhandläden (richtige 2ndhandläden, nicht diese überteuerten Nonsenseläden, mit 50€-angeblich-70er-Jahre-Nylonhemden) machen mir irrsinnigen Spaß. Und man findet manchmal echte Schätze.

Ich jammere immernoch meinen alten Kinderbüchern hinterher, die ich extra beim Auszug mitgenommen hatte -und die einen grausamen Tod im überschwemmten Keller meiner ersten Wohnung gestorben sind.
Die meisten sind nicht mehr in Druck, zum Teil gibt es die Verlage nicht mehr, hatte damals sogar einige von meiner großen Schwester geerbt.
Alles weg.

Cardigan-NewYorker

So schaue ich immer wieder durch abgenutzte und zum Teil geradezu neu wirkende Bücher in kleinen, verschachtelten Lädchen auf der Suche nach Petra, Dolly, Bille und den anderen. Heute hatte ich einmal Glück und erstand
„Urmel aus dem Eis“ in einer Auflage von 1969.
Auch ein schmaler 80er Lackgürtel landete in meiner Tasche, passt prächtig in den neuen XL-Trend als Taillengürtel. Zusammen 80cent.

Das Sortiment ändert sich wöchentlich oder noch schneller, ständig kommen neue Spenden rein, also lohnt es sich, öfters vorbeizuschauen. Und man tut was für den guten Zweck.

ups!

Das letzte Mal habe ich dort z.B. einen langen Jeansmantel (irgendeine mir unbekannte spanische Marke) für 3€ erstanden, mehrere Meter feinen Wollstoff für 1,80€, einen ganzen Sack Messingkugelknöpfe für 50cent…
aber auch tolle Antiquitäten, Gläser, Vasen, Teppichfelle und, und, und kann man in diesen Läden finden.
Macht euch auf die Suche!

Veröffentlicht unter DE | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Sprachprobleme und eine besondere Art von Menschen…

Hab aus reinem Zufall ein ganz ganz tolles Blog gefunden, das absolut wunderschöne fashion spreads postet.
Spreads von lauter verschiedenen Magazinen, die aber alle etwas an sich haben, das manchmal düster, aber immer…anders ist.
‚Edgy‘, nennt man das, ich glaube nicht, dass es dafür ein echtes deutsches Wort gibt.
(manchmal möchte ich englisch und deutsch gern mischen um mich auszudrücken, dadurch könnt man verschiedenes sehr viel präziser darstellen -oder auch abkürzen, vielleicht gibt’s deswegen Esperanto, weiß das wer?)

Jedenfalls spreche ich über fashiongonerogue.
Es gibt sogar eine exklusive Fotostrecke mit den Designs von Mother of London – before the tide comes.

Haute Macabre hat auch immer ausgefallene Fotokunstwerke auf Lager -wie z.B. Carmilla.
‚Etherial‘ fällt mir dazu ein, doch „ätherisch“ klingt mir zu sehr nach Teebaumöl.
Wieder das Sprachproblem.

Was macht atemberaubende Modefotos aus?
♠ tolle Mode (muss noch nicht mal was besonderes sein, auch einfach kann schön wirken)
♠ wirklich gute Models und nicht nur Anziehpuppen (‚high fashion‘)
♠ grandiose Hair und Make-up Artists (hier teilt sich die Spreu vom weizen schon ganz von allein)
♠ einen creative director ‚with balls‘ (mit Eiern in der Hose? und ich meine nicht zwangsläufig das männliche Geschlecht)
♠ einen Fotografen mit mehr Kunst-als Businessverstand (vielleicht schließt sich das auch nicht unbedingt aus, so hoffe ich, man muss sich nur an David Lachapelle erinnern.)

-> das alles muss eine fast surreale Atmosphäre schaffen können und meine Augen werden kleben bleiben, meine Hand zuckt zum Lesezeichen-Button oder ich reiße die Seiten aus der Zeitung und rahme sie mir ein, klebe sie in ein Album…
Und das erstaunliche ist: jeder wird etwas anderes denken, sich vorstellen, etwas damit verbinden.

Dann gibt es noch eine besondere Klasse von Menschen, die denken wird:
♠ wow, ich wär gern eins von diesen Models…
♠ wenn ich so tolle Fotos machen kann wie dieser Fotograf…
♠ OMG, dieses Make-up ist göttlich…
♠ die Haare! das muss ich mir merken…

Eins haben sie gemeinsam, den Gedanken
„ich. will. das. auch.“

Gehört ihr zum Klub?

Veröffentlicht unter DE | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen