Der gute Zweck

Heute war ich mal wieder in Gelsenkirchen, Jana besuchen.
Mit Wauwau im Schlepptau (der dann mit einem Weihnachtselfkostüm von Tedi beschenkt wurde -Fotos kommen sicher im Dezember).

Pulli-Primark, Gürtel-colloseum, Überrock+1.Unterrock selbstgemacht, grauer Tüllrock-river island/uk, strumpfhose-NewYorker, Stulpen-h&m, Schuhe-Demonia


Wir machten uns auf dem Weg zum Diakonieladen. Secondhandläden (richtige 2ndhandläden, nicht diese überteuerten Nonsenseläden, mit 50€-angeblich-70er-Jahre-Nylonhemden) machen mir irrsinnigen Spaß. Und man findet manchmal echte Schätze.

Ich jammere immernoch meinen alten Kinderbüchern hinterher, die ich extra beim Auszug mitgenommen hatte -und die einen grausamen Tod im überschwemmten Keller meiner ersten Wohnung gestorben sind.
Die meisten sind nicht mehr in Druck, zum Teil gibt es die Verlage nicht mehr, hatte damals sogar einige von meiner großen Schwester geerbt.
Alles weg.

Cardigan-NewYorker

So schaue ich immer wieder durch abgenutzte und zum Teil geradezu neu wirkende Bücher in kleinen, verschachtelten Lädchen auf der Suche nach Petra, Dolly, Bille und den anderen. Heute hatte ich einmal Glück und erstand
„Urmel aus dem Eis“ in einer Auflage von 1969.
Auch ein schmaler 80er Lackgürtel landete in meiner Tasche, passt prächtig in den neuen XL-Trend als Taillengürtel. Zusammen 80cent.

Das Sortiment ändert sich wöchentlich oder noch schneller, ständig kommen neue Spenden rein, also lohnt es sich, öfters vorbeizuschauen. Und man tut was für den guten Zweck.

ups!

Das letzte Mal habe ich dort z.B. einen langen Jeansmantel (irgendeine mir unbekannte spanische Marke) für 3€ erstanden, mehrere Meter feinen Wollstoff für 1,80€, einen ganzen Sack Messingkugelknöpfe für 50cent…
aber auch tolle Antiquitäten, Gläser, Vasen, Teppichfelle und, und, und kann man in diesen Läden finden.
Macht euch auf die Suche!

Advertisements

Über zombie.loving.hair.addict

Frisette aus Bochum. Mag Serienmörder und Alexander McQueen. Redbull und lange Schlafen. Nietzsche und Doris Day. Hat zu wenig Schrank für zu viel alles und Sprachstörigkeiten. hairdresser from Bochum/Ger. likes serial killers and alexander mcqueen. redbull and sleeping. nietzsche and doris day. has too little closet for too much everything and language probs.
Dieser Beitrag wurde unter DE abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s